Schlagwort-Archive: Zerstörung

Wanderung zur Baustelle des Windindustriegebietes Hausfirste

Am 20.02.2016 trafen sich Mitglieder des Aktionsbündnisses Kaufunger Wald mit Florian Rentsch (MdL, FDP), Mitgliedern der FDP und FWG im Werra-Meißner-Kreis, WG Großalmerode und interessierten Bürger zur Wanderung in das künftige Windindustriegebiet Hausfirste der ENTEGA mitten im Naturpark Kaufunger Wald.
(Anmerkung: Ökotest hat den „Ökostrom“ von ENTEGA mit „sehr gut“ getestet. Das sollte  einem, angesichts der Bilder, zu denken geben!)

Ziel war es, sich ein Bild des Baufortschrittes und der Zerstörung vor Ort zu machen.
Im Anschluss gab es eine Diskussionsrunde im Gasthaus „Zur Krone“ in Großalmerode.  Alle Beteiligten sind sich einig, dass das EEG nicht zielführend ist und sofort abgeschafft werden muss.

Neue Bilder von der Baustelle Windindustriegebiet Hausfirste

Auf dem Weg vom Umschwang zum Mühlenstein kamen und Wanderer entgegen und fragten, ob wir wüssten, welche Schlammschlacht uns erwartet. Sie würden in 3 Jahren nochmal kommen und sich das ansehen, wenn die Türme stehen.

Vermutlich werden sie danach nicht mehr zum Wandern kommen…

 

Eine furchtbare Zerstörung, gebilligt vom Forst!

So sieht die Realität aus! Nachfolgend zeigen wir Ihnen Bilder der Bauarbeiten eines Windindustriegebietes im Wald bei Losheim.
Hessen Forst billigt diese furchtbare Zerstörung ausdrücklich! Herr Günter Groß vom Forstamt Hessisch Lichtenau hat das in Großalmerode bereits lautstark und mit fragwürdigen Argumenten verteidigt. Der Forst erhält hohe Pachten, 30.000 – 50.000 € / Jahr und Anlage. Ein Schelm, der Böses dabei denkt!

Man muss sich vor Augen halten, dass dies alles im Namen des Naturschutzes geschieht, im Kaufunger Wald sogar in einem FFH Gebiet mit Schwarzstorch und Luchs.

Man muss kein Fachmann sein um zu sehen, dass man das Volk für dumm verkaufen will!

Mit freundlicher Genehmigung von www.froehnerwald.de

1radlader-im-wald 2verwuestung-des-waldes 3verwuestung-des-waldes 4bau-zuwegung 5zerstörung-durch-windkraft 6nur-vier-meter 7highway-to-hell 8energiewende-festgefahren 9baugrube-im-wald 10grossbaustelle-energiewende 12industriegebiet-wald

Das hässliche Gesicht „Grüner“ Energie!

Anderswo ist es schon bittere Realität!

Der Soonwald war einst ein schützenwertes Gebiet, wie der Kaufunger Wald.

Diese Reportage zeigt das hässliche Gesicht der „grünen“ Energie. Unter dem Deckmantel der Nachhaltigkeit, Wertschöpfung und herbeigeredeter Akzeptanz sind die Menschen hier auch getäuscht worden!

Wir dürfen uns nicht für dumm verkaufen lassen!

Die bittere Realität!
Die bittere Realität im Hunsrück in der Dämmerung…
hunsrück-nachts
…und bei Nacht!