Rotmilan im Reinhardswald durch Windkraftanlagen bedroht.

Laut einem HNA-Artikel vom 6. Juli sehen Bürger aus dem Bereich Reinhardswald und Bramwald die dort vorkommende Rotmilanebestände durch die geplanten Windräder bedroht. 

Hierzu wurden Raubvogelsichtungen aufgelistet. Danach gibt es in der Region deutlich größere Bestände als bisher angenommen. Zu diesem Ergebnis kommt eine Erhebung, die Bürgerinitiativen, Jäger, Vogelkundler und Naturschützer erstellt haben. 

In den Ergebnissen sehen sie ein Argument gegen den Bau von Windkraftanlagen im Reinhardswald.

Vom 10. Mai bis zum 20. Juni meldeten 66 freiwillige Beobachter 507 Rotmilanbewegungen.

Ihre Forderung: Es müsse über das Thema Windräder und Rotmilane geredet werden. Denn der Raubvogel sei besonders durch den Vogelschlag gefährdet – den Zusammenstoß mit Windkraftanlagen.

Dass die Raubtiere überdurchschnittlich oft so ums Leben kommen, ist in der Tat bekannt.

>>> gesamten HNA-Artikel lesen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.